DeepL – Funktionen in der freien Version wurden eingeschränkt

Wer Texte schnell und zuverlässig übersetzten lassen möchte, der findet seine Heimat schon lange nicht mehr bei Google oder Microsoft.

Mit Verlaub gesagt sind beide Dienste eher an der unteren Grenze der sinnhaften Übersetzung einzugliedern.

Der Rang wurde in den letzten Jahren immer mehr von DeepL abgelaufen. Wer diesen Dienst einmal genutzt hat, weiß auch, warum sein Ruf so gut ist.

Bisher war es so, dass der Onlineübersetzer in der freien Version einen Text mit maximal 5000 Zeichen übersetzte.

Wollte man mehr, musste man ein entsprechend kostenpflichtiges Abo abschließen.

 

 

Diese 5000 Zeichen sind jetzt leider Geschichte, die Anzahl wurde auf 3000 heruntergesetzt.

 

Einen kleinen Trick hat sich DeepL aber noch einfallen lassen. Mit einer kostenfreien Registrierung ist nach dem Login wieder die bisherige Anzahl der übersetzbaren Zeichen, also 5000, vorhanden.

 

 

 

 

 

Auch trotz dieser “Einschränkung” bleibt DeepL für mich aktuell der beste Übersetzungsdienst über den wir in Zukunft sicherlich noch einiges hören werden, da weitere Tools auf dem Vormarsch sind.



Quelle: DeepL
Beitragsbild: DeepL / eigene Screenshots

Avatar-Foto

CTHTC

Erdbeerjäger und Cola Fan

Alle Beiträge ansehen von CTHTC →