Spotify – Große Änderungen für 2023 geplant

Das es um Spotify in den letzten Jahren nicht rosig aussah ist schon lange kein Geheimnis mehr. Die Beliebtheit des Dienstes schon kometenhaft in die Luft aber unterm Strich waren die Gewinne doch recht moderat.

Oft wurde schon spekuliert, wann Spotify seine Pforten schließt. Bisher haben sie aber tapfer durchgehalten.

In der heutigen News wird eine neue Richtung für das Jahr 2023 bekannt gegeben, die einige überraschen dürfte.

Angeblich gab es viele Sachen, die die Entwicklung der Plattform ausgebremst haben und die jetzt beseitigt werden. Dazu gehört unter anderem, dass sie etwas an Arbeitsweise der Führungsspitze ändert:

Zunächst werden wir unsere Arbeitsweise an der Spitze grundlegend ändern. Um dies zu erreichen, werde ich den Großteil unserer technischen und produktbezogenen Arbeit unter Gustav als Chief Product Officer und die Geschäftsbereiche unter Alex als Chief Business Officer zentralisieren. Ich freue mich, dass Gustav und Alex, die schon lange bei Spotify sind und großartige Arbeit geleistet haben, diese Teams als Co-Präsidenten leiten und mich bei der Leitung des Tagesgeschäfts unterstützen werden. Sie werden Ihnen in den kommenden Tagen mehr darüber erzählen, was das bedeutet, aber ich bin zuversichtlich, dass wir mit ihrer Führung in der Lage sein werden, große Dinge für Spotify zu erreichen.

Den ganzen wird allerdings die Krone aufgesetzt mit der Meldung, dass Dawn Ostroff (Chief Content Officer und Advertising Business Officer bei Spotify) das Team verlassen wird.

Weiterhin wurde verkündet, dass 6% der Mitarbeiter (das wären ca. 460 Personen – Stand 2021) entlassen werden.

 

Die Zielsetzung für die kommenden Jahre ist, dass mehr Creator von YouTube gewonnen werden sollen. Dazu wird es große Veränderungen geben.

 

Wenn ich mir unsere Roadmap anschaue, mit den Änderungen, die wir vornehmen, und dem, was wir auf unserer kommenden Stream On-Veranstaltung vorstellen wollen, bin ich zuversichtlich, dass 2023 ein Jahr sein wird, in dem Verbraucher und Kreative einen stetigen Strom von Innovationen sehen werden, wie wir sie in den letzten Jahren noch nie vorgestellt haben. Ich werde in den kommenden Wochen mehr über diese spannenden Entwicklungen berichten.

 

 



Quelle: Spotify – Ein Update zu den organisatorischen Änderungen vom Januar 2023
Beitragsbild: Bild von Shubham Dhage auf Pixabay

Avatar-Foto

CTHTC

Erdbeerjäger und Cola Fan

Alle Beiträge ansehen von CTHTC →

Ein Gedanke zu “Spotify – Große Änderungen für 2023 geplant

Kommentare sind geschlossen.